Häuserbemalung – Beschmierung – frühere DDR

Erinnerung – Öffentlich

Sehr geehrter Herr Roters
Sehr geehrter Herr Wirges

Leider habe ich bis heute keine Antwort auf meine Email vom 26. Mai 2013.
Ich bitte Sie ebenso höflich wie dringlich, meine unten stehenden Fragen zu beantworten.
Sollten es nicht für notwendig erachten, meine Fragen detailliert zu beantworten, werde ich diesen
Emailverkehr an alle in der Bezirksvertretung Köln Ehrenfeld vertretenen Parteien weiterleiten.

Ich möchte noch darauf hinweisen, dass in Köln zig Häuserwände beschmiert werden. Die Stadt unternimmt
Hier überhaupt nichts. Köln soll eine Wirtschaftsmetropole sein? Waren Sie schon einmal in San Francisco?
Ich habe dort nicht ein einziges Haus beschmiert gesehen.

Jetzt ist auch diese Wand – von wem wohl genehmigt? – ebenfalls bemalt worden. Egal ob man das als „Kunstwerk“
Betrachtet oder als „Schmiererei“, alle die die Häuserwände, Rolläden, Garagentore beschmieren betrachten ihre
Schmierereien als „Kunstwerke“. Und nun werden alle diese „Maler“ auch noch ermuntert durch Sie, hier weiter zu
Machen.

Ich bitte also meine Fragen zu beantworten und was Sie unternehmen werden bezüglich des beigefügten Fotos.

Ich werde diese Email auch in Facebook veröffentlichen und natürlich in meinem Blog.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Hannelore Thomas

www.koeln-komplett.com

Email: HanneloreThomas@Koeln-Komplett.com

Tel: +49 221 55 40 29 20

Fax:+49 221 55 40 29 10

mobile: 0163 5656564

—–Ursprüngliche Nachricht—–
Von: Hannelore Thomas [mailto:HanneloreThomas@koeln-komplett.com]
Gesendet: Sonntag, 26. Mai 2013 11:25
An: ‚juergen.roters@stadt-koeln.de‘; ‚josef.wirges@stadt-koeln.de‘
Betreff: Köln Ehrenfeld – frühere DDR?

Sehr geehrter Herr Roters
Sehr geehrter Herr Wirges

A) Wer hat das Wahlplakat mit dem Slogan der Ehrenfelder SPD gemäß beigefügter Anlage genehmigt?
B) Was würden Sie tun, wäre es ein Wahlplakat von Pro Köln mit ihrem Slogan?
C) Wollen Sie die frühere DDR-Diktatur heraufbeschwören? Dort hingen aller Orts derartige Plakate
an Gebäuden
D) Wurde das Vorgehen mit den in der Bezirksvertretung vertretenen Parteien abgesprochen?
E) Wer hat das bezahlt?
F) Wer bezahlt die Entfernung?

Mit vorzüglicher Hochachtung

Hannelore Thomas

Köln Komplett Travelagency

Email: HanneloreThomas@Koeln-Komplett.com

Tel: +49 221 55 40 29 20

Fax:+49 221 55 40 29 10

mobile: 0163 5656564


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.