WAS HAT HERR ROTERS ZU VERBERGEN ????

Am 09. Februar 2015 an Herrn Roters geschickt. Bis heute keine Antwor

Sehr geehrter Herr Roters

Der guten Ordnung halber füge ich meinen Presseausweis bei

Ich bitte Sie freundlich, mir die Mängelliste für das Rautenstrauch-Jost-Museum zur Verfügung zu stellen.

Die ZurVerfügung-Stellung verstößt weder gegen den Datenschutz noch gegen eine beamtenrechtliche Verschwiegenheitspflicht.

 

 

Ist die Mängelliste als Beweismittel vorgelegt, wäre das Urkundenunterdrückung, weil dann zu vermuten wäre, dass die Unterdrückung einer Partei Vorteile verschaffen könnte?

 

 

Stellen Sie mir nicht die Mängelliste zur Verfügung, könnte das vielleicht auch bedeuten, dass eine nicht genehmigte Ausschreibung erfolgt ist? Oder das Kostenexplosionen vertuscht werden sollen?

 

 

Da die SPD gerne die Oberbürgermeisterwahl in Köln gewinnen möchte, würde doch schon jetzt der Wahlkampf Ihres OB-Kandidaten einem „Geschmäckle“ ausgesetzt sein, dass meines Erachtens den Sieg erheblich gefährden könnte?

 

 

 

 

Ich wiederhole deshalb freundlicherweise meine Bitte um Übersendung der Mängelliste. Zudem liegen mir ja die geschätzten Kosten einer mir seitens der Stadt Köln übersandten Kostenaufstellung für 2015 vor. Es gibt deshalb keinen Grund, mir die Mängelliste nicht auch zur Verfügung zu stellen. Wenn es einen Grund geben sollte, mir diese nicht zur Verfügung zu stellen, bitte ich Sie freundlich, mir diesen genau zu benennen.

 

 

 

Mit freundlichen Grüssen

 

 

Hannelore Thomas


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.