„Der größte Batzen davon ist die Recherche, ob die Behauptungen stimmen.“ Warum werden nicht die Lügen der Bundesregierung veröffentlicht?

Journalistenschule für Politik und Wirtschaft e.V.

Im MediaPark 6

50670 Köln

 

 

Ihre Studie über Politiker und wie oft sie lügen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

Ich finde es sehr gut, wenn Sie darüber berichten, dass Politiker lügen. Aber warum publizieren Sie nicht die Lügen der Politiker, die uns Bürgern viel Geld kosten?

Ich verweise auf die Website von Frau Hendricks, von Herrn Remmel und auf alle Websites aller Ministerien aller Bundesländer zu dem Thema „Klimaschutz“.

Niemand hat bisher den wissenschaftlichen Nachweis auf den Websites stehen, wonach angeblich das CO2 für den Temperaturanstieg verantwortlich ist.

Es werden im Bundeshaushalt und in den Länderhaushalten für „Klimaschutz“ Millionen Gelder ausgegeben, ohne dass diese Ausgaben auf eine solide wissenschaftliche Grundlage gestellt sind.

Das sind Lügen, die schwerwiegende Auswirkungen haben. Das Geschwätz in den Talkshows glauben doch mittlerweile nur noch wenige Menschen und die Selbstdarstellung der Teilnehmer ist peinlich. Außerdem wird selektiert und in Zukunft noch mehr, so wurde es auf der Sitzung des Rundfunkrats des WDR gesagt. Das hat nun mal gar nichts mit fairer Selektion zu tun, obwohl wir Verbraucher dafür Gebühren bezahlen.

Nehmen Sie sich die „Schwergewichte“ vor, die mit ihren Lügen unser Land vernichten.

Es gibt keinen Klimaschutz, alle Ministerien, die das schreiben auf ihren Websites und in ihren Veröffentlichungen verbreiten, lügen. Das sollten Sie eigentlich publizieren:

Es sind alles konkrete Vorschläge zu einem besseren Schutz vor dem Wetter im umfassenden Sinn! Eigentlich müsste auf den Websites und in den Veröffentlichungen und in den vielen teuren Studien stehen „Wetterschutz“ und nicht Klimaschutz. Aber was fällt Ihnen dann hierzu auf? Unsere Ohnmacht wird sofort deutlich. „Normalwetter“ gibt es nicht, denn „Mittelwerte“ zeigen keine „Normalität“ an, täuschen sie nur vor. Mittelwerte existieren nur, weil das Wetter „volatil“ ist und auch so bleiben wird.

Eintrichtern q.

Ich verweise auch auf die website: www.fortschrittinfreiheit.de die die Lügen aufdeckt und auf den Blog www.futurimperfekt.de Auch dort ist zu den Lügen viel veröffentlicht worden.

Auf der Website des Vereins finden Sie auch Fragen an Frau Reker u.a., die bis heute nicht beantwortet sind. Nun auf Lügen kann man auch nicht wirklich antworten.

Benennen Sie doch die wirklichen Lügen, die uns von amtierenden Politikern als Wahrheiten aufgezwungen werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Hannelore Thomas

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.