BEURTEILUNG DER ZDF BERICHTERSTATTUNG

 

An: thomas.walde@zdf.de; zuschauerredaktion@zdf.de
Cc:
fswemedien@aol.com
Betreff: Gestriges „Berlin direkt“ im ZDF, war zu „Klima“ auf einem Niveau wie die PRAWDA

 

Sehr geehrter Herr Walde,
sehr geehrte Damen und Herren beim ZDF,

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zum gestrigen Erreichen eines PRAWDA-Niveaus bei Berlin-direkt zu „Klima“! (2.4.2017, 19.10 Uhr).

Das ZDF weiß mehr als das IPCC! Dort formuliert man, es gebe „Annahmen“, dass der „Klimawandel menschgemacht“ sei. Beim ZDF ist man sich bereits sicher: „Der Klimawandel IST menschgemacht!“ und basta! Vorsichtige Rückfrage: „Seit wann bitte genauer?“

Ab WANN ist laut ZDF, der „Klimawandel menschgemacht“?? Wer sagt, dass dies so sei, muss auch sagen können, ab WANN! Zur Saurierzeit gab es noch keinen Menschen. Bei der letzten Eiszeit nur wenige Exemplare mit wenigen Lagerfeuern. Vielleicht ab der Eisenbahn? Kohle ist doch etwas „Schlimmes“ und dann all die damaligen Dampfloks? Bitte also um Auskunft. Ab WANN?

Dann ist die Frage nach dem Wetter. Seit WANN bestimmt der Mensch das Wetter? Das muss doch laut ZDF-Logik inzwischen so sein, weil das „Klima menschengemacht“ sei, und weil „Klima“ ja nur eine Zusammenfassung des Wettergeschehens ist (laut Meteorologen). Menschen ohne Einfluss auf das WETTER, haben logischerweise auch keinen Einfluss auf das KLIMA. Also bitte auch dazu um Auskunft.

Die „wärmsten Jahre seit Beginn der Wetteraufzeichnung“ sind nur eine statistische Verfälschung, durch den „Inseleffekt“, also die Umbauung von früher in freier Natur gelegenen Messpunkte. Sowas kann und darf man bei der speziellen „ZDF-Klimawissenschaft“ aber nicht wissen oder wahrhaben. Nicht nur bei Donald Trump, sollte man nach Halbwahrheiten und Fake-News wühlen. Man wird schon genug hierzulande, genauer gesagt u.a. bei ZDF und ARD, vielseitig fündig!

Etwas verbal verbrämt aber eindeutig erkennbar im Sinne, fragte gestern Herr Walde den Staatsminister Altmaier: „Warum legen Sie nicht endlich Kraftwerk auf Kraftwerk und Fabrik für Fabrik still, für den ‚Klimaschutz‘?“ Altmaier wand sich wie ein Wurm und verwies auf Arbeitsplätze und Export, sowie die deutschen Zukunftschancen. Man hörte direkt, wie Interviewer wie Thomas Walde, unverblümt und inquisitorisch fordern, die Bunderegierung solle die deutsche Industrie, Stromwirtschaft und alle Bürger massiv gängeln, wegen „Klima“ und gleichzeitig kein Wort, daß nach denselben „Abkommen“ zugleich Länder wie China und Indien noch bis mindestens 2030 vollausbauend weitermachen dürfen mit Fabrik auf Fabrik, Kohlekraftwerk auf Kohlekraftwerk. Wie kann man solche einseitigen Tatsachen, beim ZDF dauernd schönreden oder verschweigen? Ist das ZDF inzwischen heimlicher „Staatssender“ der GRÜNEN geworden?

Das ZDF, selbst Nutznießer von beachtlichen Werbeeinnahmen aus der deutschen Industrie aber vor allem zwangsgebührenfinanziert, fordert ziemlich unverblümt, die Schädigung und Einschränkung der deutschen Industrie für einen nicht mal beweisbaren „Klimaschutz“ und unter völliger Ignorierung der realen Weltwirtschaftssituation. DAS versuchte nicht mal die selige PRAWDA, zulasten der damaligen UdSSR.

Journalismus, war schon immer vorrangig das „Nachbeten von Meinungen Anderer“ wie man schon von Mark Twain erfahren kann aber das was manche Journalisten heute, wie hier Thomas Walde gestern bei ‚Berlin-direkt‘ bieten, ist so nicht weiter beschönigbar. Es erzeugt vielmehr bei immer mehr Menschen, nur noch ABSCHEU! Am Ärgerlichsten ist wohl die Tatsache, dass all die hier von mir geschriebenen Dinge, beim ZDF garantiert bekannt sein müssen. Jedoch hält man dort die Zuschauer offenbar für „dumm“ genug, das Gesendete zu glauben.

Dass es kürzlich in Washington eine (Nicht IPCC-geleitete) Klimakonferenz mit über 300 hochrangigen Wissenschaftlern gab, war dem ZDF durch Einladung bekannt. Jedoch hatte man „keine Zeit“ hinzugehen. Verständlich! Darüber zu berichten, hätte ja nur die eigene bisherige Einseitigkeit blamiert und bloßgelegt. Wäre da aber stattdessen ein einzelner unbekannter Schmetterlingsforscher gekommen, der angegeben hätte, einen „weiteren Beweis für den menschgemachten Klimawandel“ gefunden zu haben, dann wäre sofort ein ganzer ZDF-Kameratrupp schnurstracks zu diesem Männlein hingefahren, mit danach natürlich gesendetem Riesenbericht.

Den Papst, achtet man beim ZDF zweifellos. Doch gibt es Personen, die werden beim ZDF intern offenbar als „noch höherstehend“ eingestuft, unglaublich hofiert und stets mit hündischer Ergebenheit, deren verbale Verlautbarungen gefilmt und gesendet. Einer dieser Leute heißt „Schellnhuber“ und verdient sehr viel Geld bei einer „religiösen Einrichtung“ in Potsdam.

Daher als Summe nochmals: „Herzlichen Glückwunsch zum erreichten PRAWDA-Niveau!“

Diese Mail geht in Blindkopie auch an einen größeren Empfängerkreis.

Mit freundlichen Grüßen
Werner Eisenkopf
Schulstr. 53
65594 Runkel
Gründungsmitglied vom „Klimamanifest von Heiligenroth“

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.